GPS-Stuff

Unterschiedliche Positionsformate (und Höhen) gleichzeitig anzeigen

Neulich kam in der Garmin-Gruppe die Frage nach den verschiedenen Positionsformaten, die Garmin-GPS-Geräte anzeigen können … und warum dies nicht klappen will … auf...
Wie wird das Positionsformat nun eingestellt?

Man gehe in Einstellungen -> Position oder Positionsformat (hier werden die Geräte schon uneinig) und wähle das aus, welches die Karte vorgibt oder was man eben sehen will. Je nach Gerät gibt es unterschiedliche Übersetzungen ... wer z.B. Gauß-Krüger sucht, der sollte es mit „Dt.Gitter“ versuchen ;-)
Um es sich das eingestellte Format anzeigen zu lassen, blättert man zur Satelliten-Seite, wo es oben „zwangsweise“ zu sehen ist. Ferner kann es in allen Seiten angezeigt werden, wo Datenfelder* eingestellt und editiert werden können.
Ich nutze am liebsten die Seite Reise(Trip)-Computer, weil ich dort die Informationen von bis zu 10 kleinen Datenfeldern* auf einem Blick sehe. Und eben hier ist es wichtig zu unterscheiden zwischen „Position Länge/Breite“ (wie wir Geocacher es verwenden) und „Position gewählt“ !!!
Letztere ist jene, die ich benutzerdefiniert (wie oben erklärt) eingestellt habe!
So ist es also möglich die jeweils aktuelle Position in zwei unterschiedlichen Formaten, nämlich dem fest definierten „Längen- und Breitengrad“ und der situativ anpassbaren „Benutzerdefinierten“.
Dies können alle Outdoor-Geräte seit dem Colorado!

Eine zweite Sache ist in den ScreenShots zu sehen:
Und zwar zwei unterschiedliche Angaben zu der Höhe!

Dazu hole ich kurz etwas aus:
Garmin hat immer schon nach Geräten differenziert, die
einfacher“, d.h. keinen barometrischen Höhenmesser (und elektronischen Kompass) besitzen und
besseren“, die eben damit ausgestattet sind (...und nebenbei die Funktion „Höhenmesser“ spendiert bekommen haben).
Nichtsdestotrotz können auch die einfachen Geräte die Höhe anzeigen und zwar indem sie diese ausschließlich aus den Signalen der Satelliten berechnen, die sog. 3D-Position.
Diese ausschließlich „errechnete“ Höhe sehen wir auch immer auf der Satelliten-Seite (zumeist rechts unten bei der Verteilung der Satelliten über den Himmel)!
Die „hochwertigeren“ Geräte mit dem barometrischen Höhenmesser (welcher über die Satelliten kalibriert wird – siehe Einstellungen -> Höhenmesser) ermitteln die Höhe zusätzlich klassisch anhand des Luftdrucks.
Seit dem Oregon600 differenziert Garmin nun nach „GPS-Höhe“ und „Höhe“, welche ich in den Datenfeldern* einstellen und anzeigen lassen kann.
In Blogs, Foren und Lehrbüchern wird gerne über die Genauigkeit der beiden Messmethoden gestritten – die Geräte mit Barometer, die eben mit dem Luftdruck und den Daten der Satelliten beide Quellen zu Rate ziehen (wobei mir niemand Infos zu der Gewichtung der beiden geben kann) seien genauer, so heißt es … ja, hier gibt es die Seite Höhenmesser und wer sportlich onTour ist, der wird das wohl zu schätzen wissen…
Da ich nicht dem aktuellen Fitnesswahn verfallen bin, langt mir seit Jahrzehnten eine einfache Höhenangabe an der aktuellen Position – aber das ist Geschmackssache!
Was mir allerdings auf unseren Referenzstrecken auffällt, ist dass sich die Geräte von Garmin egal ob mit oder ohne barometrischen Höhenmesser (und egal wie die Kalibrierung eingestellt ist!) an fest definierten Punkten lediglich um ein bis drei Meter auseinander liegen – somit langt mir die Höhenangabe auch von den einfachsten Garmin-Geräten ;-)

* Grundsätzlich lohnt es sich die vielen angebotenen Informationen, die in einem Datenfeld eingestellt werden können einmal in aller Ruhe durchzuscrollen und auszuprobieren - da ist das ein oder andere Nützliche dabei !!!