Die iStar von NEXTORCH (12-2022)

Ich bin ja immer auf der Suche nach außergewöhnlichem Equipment und so ist mir im Sommer auf der Messe Jagd&Hund neben einer namenlosen Laterne die iStar von NEXTORCH in die Hände gefallen ;-)
(...und wie immer gilt [Werbung]**)
Die iStar sticht in mehrfacher Hinsicht aus dem Markt der Stirnlampen hervor:
- Bei dem „normalen“ warmweißen Flutlicht hat es NEXTORCH sehr gut geschafft an die Lichtfarbe des Tageslichts heran zu kommen! So sieht praktisch alles was man mit der iStar anleuchtet farbecht aus, wie wenn man es am Tage betrachten würde! Das finde ich ideal für vielfältige Bastelarbeiten!
- Der Abstrahlwinkel mit diesem Flutlicht, wie auch dem Rotlicht, erreicht nahezu 180° - so ist es bei einer Nachtwanderung problemlos möglich 5 nebeneinander gehenden Personen Licht zu spenden. Oder mit ihr das Cachemobil oder den Wohnwagen komplett auszuleuchten!
- In der Lampe selbst verbirgt sich zusätzlich ein stufenlos dimmbares Spotlicht, welches durch aufklappen der Lampe aktiviert und durch zuklappen aus geschaltet wird.

Dieses startet in der hellsten Stufe mit 450lm, wird durch gedrückt halten des oben liegenden Tasters auf 20lm runter gedimmt, um dann wieder auf max. Leistung hochzufahren.
Im normalen, zugeklappten Status schaltet man die iStar durch drücken des Tasters von ca. 1Sek. an bzw. aus.
Sie startet immer in dem hohen 105lm-Modus. Durch kurzes tasten schaltet man dann in den kleinen 14lm-Modus, Rot und Rot-Blinken, um wieder in den hohen Modus zu gelangen – ein rollierendes System, ganz einfach zu bedienen!

Flood Low  Flood High  Throw Min. Throw Max. Rot blinken
Lumen 14 105 20 450 14 14
Laufzeit Std. 15:00 2:45 21:00 2:30 15:00 25:00
Reichweite m 4 13 16 80
Candela 5 40 64 1600
meine Werte 17:00 * 3:00 *
25 * 3:00 * 17:20

* die Helligkeit nimmt schleichen ab, die iStar spendet aber noch eine weitere bis 5Std. Licht!!!
Im Schalter/Taster
selbst ist die Lade-LED integriert, die gleichzeitig auch Kontroll-LED für den Ladezustand des fest verbauten 1.100mAh-Akkus ist. Mit kurzem drücken im ausgeschalteten Zustand verrät sie:
Blau ~ 75 – 100%
Blau blinken ~ 50 – 75%
Rot ~ 25 – 50%
Rot blinken ~ 0 – 25%
Geladen wird der fest vervaute 1.100mAh Li-Ionen-Akku der iStar über den an der rechten Seite angebrachen USB-C-Port. Je nach Stromquelle startet sie bei 1A und ist nach 1:55Std. vollständig aufgeladen, was durch das Umschalten der Lade-LED von Rot auf Blau signalisiert wird. Laut meinem USB-Messgerät nimmt sie während des Ladevorganges bei 5V insgesamt 840mAh auf. Sie akzeptiert auch kleinere Powerbanks und Solarlader, wobei sie dann entsprechen deren Leistung länger lädt.
Von den technischen Daten her ist sie nach IPX4 geschützt gegen Spritzwasser von allen Seiten, verträgt Stürze aus 1m Höhe, bringt 72g auf die Waage bei Abmessungen von 67x39x32mm und ist mit einem 20mm breiten Stirnband ausgestattet – somit ist sie kompakt und leicht genug fürs abendliche Joggen und auf Trekkingtour.

Ein kleiner Hack am Rande: Wenn man das Stirnband geschickt um die Lampe wickelt, bekommt man direkt einen Transportschutz ;-)

Fazit: Die iStar von NEXTORCH ist eine ideale Stirnlampe fürs Wandern, Joggen, Campen, Reisen, Jagen und Schrauben und ist mit € 49,95 zu einem sehr fairen Preise zu erstehen!

PS: Ein paar Messwerte findet Ihr auch auf dem englischsprachigem Blog von 1lumen.com.

** Dank der aktuellen (und m.E. zumindest eigenartigen) Rechtslage kennzeichne ich meine Tests nun so...wir sind ja in Deutschland, wo alles seine Ordnung haben will ;-)