Thermosflasche von McCafé (09-2018)

Unlängst bin ich auf eine dieser Werbe-Aktionen der großen Fast-Food-Ketten, konkret McCafe von McDonalds, hingewiesen worden. Denn dieser bietet z.Zt. in den größeren Filialen eine Thermosflasche in den Farben weiß, schwarz und rosa an.
Mit einem eher unüblichen Design, was an eine normale Flasche erinnert und einem kleinen Edelstahl-Verschluss, hebt sie deutlich von den sonst so im Outdoor- und Urban-Bereich gebräuchlichen Flaschen ab – ja ich finde sie recht schick und habe daher die Investition von € 9,99 nicht gescheut ;-)

Wie von mir gewohnt gibt es ein paar Fakten, die sonst nirgends stehen:
Sie fasst 515ml bei 308g Eigengewicht – womit sie zu den leichteren Kandidaten zählt, allerdings ist dies dem kleinen Verschluss und dem somit nicht vorhandenen Trinkbecher geschuldet.
Der lediglich 28mm durchmessende Verschluss (üblich sind durchaus bis 45mm) verleitet zum Trinken aus der Flasche selbst – hier ist natürlich äußerste Obacht geboten, weil man sich so schnell Lippen und Mund verbrühen kann!

Auch hat sich das Befüllen durch die kleine Öffnung als etwas schwieriger wie üblich erwiesen – die Gefahr sich den heißen Kaffee über die Hände zu kippen ist deutlich größer! Ich habe einen Trichter benutzt und mir dabei die Frage gestellt, warum Trichter eigentlich nicht durchsichtig sind! Da die Flasche selbst ja nicht durchsichtig ist, kann ich auch nicht sehen wie hoch der Stand des Kaffees ist und laufe Gefahr zuviel hinein zu schütten, so dass die Flasche überläuft und entsprechende Wischarbeiten erforderlich werden oder ich mir die Hände verbrühe … die Lösung ist aber ganz einfach, man nehme eine handelsübliche durchsichtige PET-Flasche, schneide sie auf und schon ist ein perfekt passender durchsichtiger Trichter zum Befüllen zur Hand ;-)

Aufgrund des kleinen Verschlusses liegt die Warmhalteleistung recht hoch, wie Ihr in dem Diagramm über 24 Stunden bei einer Umgebungstemperatur von 20°C sehen könnt. Im Gegenzug lässt sie sich schwerer reinigen und trocknet schlechter.
Aufgrund der Bauform und einen Außendurchmesser von 72mm (bei 270mm Höhe) passt sie auch in Halterungen für Fahrradflaschen und in die Aussparungen für Becher in unseren Cachemobilen!
Vorbildlich finde ich die Verpackung mit den vielen Piktogrammen, die klar stellen was sie so leistet – u.a. ist sie kohlensäurefest!

Fazit: Der kleine Verschluss gibt ihr ein unverwechselbares Aussehen, ist von der Bedienung aber etwas gewöhnungsbedürftig, dafür stimmen Preis und vor allem Warmhalteleistung!
Ich verweise hier noch auf meinen Test vom Jahreswechsel – muss aber einschränkend sagen, dass ich ungeschickter Weise mit unterschiedlichen Kaffeemaschinen und damit Ausgangstemperaturen gearbeitet habe … Ihr dürft Euch also noch auf einen weiteren Langzeittest aller meiner um-die-0,5-Liter-Varianten freuen ;-)

Nachtrag: Im Amazon gibt es eine zumindest optisch sehr ähnliche Thermosflasche unter dem Lable KINGS DO WAY